Visit us on facebook

News.

Juli 2022

25.000 Euro fÜr die Umwelt:
Regionaler Vereinspreis von MOSCA, KÄsmann,
Odenwald Treuhand und Spohn

„Nachhaltigkeit gewinnt“ – unter diesem Motto schreiben
die Firmen MOSCA, Käsmann, Odenwald Treuhand und
Spohn MALEN&STRAHLEN einen regionalen Nachhaltigkeitswettbewerb aus.
Die Firmen stellen insgesamt 25.000 Euro in Form von Gutscheinen der Firma JOMA für die Umsetzung von kleinen, eigenständigen Nachhaltigkeitsprojekten zur Verfügung. Teilnahmeberechtigt sind gemeinnützige Vereine aus den Regionen Neckar-Odenwald, Rhein-Neckar und Odenwald. Bewerbungsschluss ist der 31.08.2022.

„Nachhaltigkeit ist ein so großes und komplexes Thema, dass viele sich fragen: Kann ich überhaupt etwas bewirken?“, erklärt Simone Mosca, Geschäftsführerin der MOSCA GmbH. „Wir sind überzeugt: Umweltschutz fängt im Kleinen an – und jeder Beitrag zählt. Um auch diese kleinen Beiträge zu fördern, haben wir den diesjährigen Wettbewerb ins Leben gerufen.“ Seit 2015 fördert MOSCA im Rahmen des jährlichen MOSCA-Projektwettbewerbs regionales Engagement; dieses Jahr findet die Ausschreibung erstmals als Initiative mehrerer lokaler Unternehmen statt. „Unser Ziel war es, durch eine gemeinsame Aktion möglichst viele Projekte für die Umwelt anstoßen zu können. Bisher ging es im Projektwettbewerb darum, eigene Projekte von Vereinen voranzubringen, jetzt möchten wir ganz gezielt die Umsetzung von Projekten für die Umwelt vorantreiben“, so Simone Mosca. „Wir sind froh, dass wir mit dem Autohaus Käsmann, der Odenwald Treuhand und dem Malerbetrieb Spohn drei Unternehmen als Partner gewinnen konnten, mit denen uns langjährige Beziehungen verbinden – und denen nachhaltiges Engagement genauso wichtig ist wie uns.“ Insgesamt 25.000 Euro stellen die vier Unternehmen in Form von Gutscheinen in Aussicht. Jedes ausgewählte Projekt erhält dabei einen von 40 Gutscheinen à 625 Euro für Sportequipment von JOMA Teamsport.

Nachhaltiges Engagement in allen Formen

Mit den Gutscheinen möchten die Firmen kleine, eigenständige Umweltprojekte anregen und würdigen, die sonst oft übersehen und nicht genügend wertgeschätzt sowie gefördert werden – obwohl auch sie zu einer intakten Umwelt beitragen und in der Gesellschaft auf die Bedeutung von Nachhaltigkeit aufmerksam machen. Die Richtung der Projekte ist dabei frei wählbar, wie Christiane Spohn, Geschäftsführerin der Spohn GmbH, ausführt: „Nachhaltiges Engagement kann viele Formen annehmen. Egal Ob Müll sammeln und Ufer reinigen am Neckar, Unterstützung bei Froschwanderungen, das Pflanzen von Bäumen oder bienenfreundlichen Wildblumen – wir freuen uns auf viele kreative Ideen.“

Im Gegensatz zu vorherigen Projektwettbewerben stehen gemeinnützige Vereine im Fokus dieser Ausschreibung – Schulen und Kindergärten können aber beispielsweise durch entsprechende gemeinsame Projekte indirekt davon profitieren. Klemens Käsmann, Geschäftsführer der Autohaus Käsmann GmbH, erklärt: „Wir wollen den Menschen und der Wirtschaft in der Region ein attraktives Umfeld bieten. Vereine sind dafür unabdingbar: Sie schaffen ein interessantes Freizeitangebot und soziale Kontakte für Fachkräfte.“ Holger Wettig, Geschäftsführer der Odenwald Treuhand GmbH, ergänzt: „Gerade in unserer Region tragen Vereine wesentlich zum sozialen, gesellschaftlichen Engagement bei – und zwar nicht nur Naturschutz-, sondern auch Sport- und Gesangsvereine. All diese Initiativen, die den Gedanken der Nachhaltigkeit leben, wollen wir unterstützen.“ Um bei der Auszeichnung berücksichtigt zu werden, können Bewerber ihr Umweltprojekt bis zum 31. August 2022 in Form eines Videos oder in schriftlicher Form einreichen und nach der Umsetzung belegen.

Nachhaltiges Engagement aller Partner

Seit inzwischen acht Jahren fördert MOSCA mit dem jährlichen Projektwettbewerb nachhaltige, soziale und kulturelle Projekte in der Umgebung. Auch die drei anderen Initiatoren engagieren sich seit Jahren für mehr Umweltschutz, etwa indem sie bei ihren Dienstwägen auf Elektromobilität setzen. Der Malerbetrieb Spohn arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung seiner Klimabilanz, etwa durch ökologisch erzeugten Strom und den Einsatz modernster, hocheffizienter Anlagen und Maschinen im energieintensiven Bereich der Strahl- und Lackiertechnik. Auch unterstützen 20.000 fleißige Bienen am firmeneigenen Naturbiotop das ZieI, Klimaneutralität zu erreichen. „Beim Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit steht jeder einzelne in der Verantwortung. Das versuchen wir in unserem Unternehmen aufzuzeigen und vorzuleben.  Als Maler- und Stuckateurbetrieb unterstützen wir unsere Kunden tagtäglich beim nachhaltigen Wohnen, etwa durch den Einsatz von Naturmaterialien wie Lehmputze,  der Verwendung emissions- und lösemittelfreier Materialien oder durch nachwachsende ökologische Fassadendämmungen. Fassadendämmung ist Klimaschutz“, so Christiane Spohn. Das Autohaus Käsmann wickelt Prozesse zudem möglichst papierlos ab und vermeidet Plastikflaschen durch den Einsatz von Wasserspendern. Währenddessen unterstützt die Odenwald Treuhand ihre Mitarbeitenden beim Bau von eigenen Ladestationen. Holger Wettig betont: „Wir wollen dazu beitragen, die Region als lebensgerechten, qualitativen Standort für uns und als Wohlfühlstandort für unsere Mitarbeiter zu erhalten. Auch deshalb freuen wir uns, den diesjährigen Nachhaltigkeitswettbewerb zu unterstützen.“

April 2021

Haus Kickelhain hilft die "Generationenverantwortung"

Renovierung des Fachwerkshäuschens erfährt (einmal mehr) Unterstützung vom Familienunternehmen "Malen und Strahlen Spohn"

Haus Kickelhain

Mosbach. (schat) Es ist eine echte Familienangelegenheit: Was Ur-Großvater Joseph, Großvater Adolf, Vater Berthold Spohn schon vor vielen Jahren und mehrfach pragmatisch, fachlich und finanziell unterstützt haben, will nun auch Christiane Spohn auf keinen Fall außer Acht lassen. Die Geschäftsführerin des Mosbacher Familienunternehmens "Malen und Strahlen Spohn" kam infolge eines RNZ-Beitrags zur Vermessung und Renovierung des "Haus Kickelhain" (im Februar erschienen) auf die Stadtverwaltung zu. Mit der frohen Botschaft, die Erneuerungsarbeiten nicht nur mit fundierter Fachkenntnis und praktischer Umsetzung zu begleiten, sondern auch einen Gutteil der Arbeitsleistung zum Erhalt des denkmalgeschützten Kleinods in der Mosbacher Altstadt spenden zu wollen.

Christiane Spohn sei aus einer "Generationenverantwortung" heraus die Unterstützung der Renovierung ein besonderes Anliegen, erläuterte Mosbachs Oberbürgermeister Michael Jann inder jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses der Stadt (siehe auch gesonderter Beitrag). In die Fußstapfen der Vorjahre zu treten, sei ihr demnach Verpflichtung und Wunsch zugleich.

Vor Ort habe man sich über die seitens der Stadtverwaltung geplanten Erhaltungsmaßnahmen am zierlichen Häuschen ausgetauscht, die Renovierungsarbeiten, die von der Firma Spohn zuletzt im Jahr 1980 ausgeführt worden waren, dienten dabei als Grundlage für eine zeitgemäße Überarbeitung. Die Fir- ma Malen und Strahlen Spohn soll die aufwendige Renovierung der Fassade begleiten, "ein noch nicht genau bezifferter Teil der Kosten wird Frau Spohn in Form einer Spende der Stadt zugute kommen lassen", so Jann im Ausschuss weiter. Christiane Spohn selbst wird auf Anfrage der Rhein-Neckar-Zeitung konkreter: Ein Drittel der Kosten – die sie auf etwa 20 000 Euro für ihr Gewerk beziffert – werde man selbst übernehmen bzw. spenden.

Das Gerüst steht bereits, die Abstimmungen mit dem Denkmalamt laufen. Sobald die genauen Kosten und der anteilige Beitrag der Firma Spohn bekannt sind, soll im Gemeinderat der Antrag auf Annahme der Spende gestellt werden.


Zum RNZ Artikel

Dezember 2020
Strahlende Kinderaugen

News15 Small

Strahlende Kinderaugen im ev. Kindergarten Schatzkiste
in Obrigheim!

Es ist uns eine Herzensangelegenheit Kindern eine Freude zu machen!
Sehr gerne haben wir die Schatzkiste mit einer nachhaltigen Weihnachtskrippe unterstützt! Wir wünschen allen Kindern und Erzieher/innen viel Freude beim Krippenspiel und eine fröhliche und gesunde Weihnachtszeit!Beschreibung: 🎅🏻Beschreibung: 🎄Beschreibung: 🎄Beschreibung: 🌨Beschreibung: 🎁

September 2020
Außenrelief von St. Cäcilia erstrahlt in neuem Glanz

News15 Small

Pünktlich zur 85. Wiederkehr der Kirchweih der katholischen Kirche St. Cäcilia auf dem Berge in Mosbach erstrahlt nun auch eine Halbplastik aus gelbem Sandstein an der südlichen Außenmauer des Sakralbaues wieder in neuem Glanz. Zu verdanken ist die sorgsam ausgeführte Restauration der Spenderin Christiane Spohn, deren Firma die Säuberung und Auffrischung des Außenreliefs übernahm. Das vormals durch Witterungseinflüsse stark in Mitleidenschaft gezogene und von schwarzen Flecken verunreinigte Relief zeigt endlich wieder deutlich die dort abgebildeten Heiligen, links Pirmin, der neben dem Bischofsstab auch ein Modell der Cäcilienkirche trägt und Verbindungen zum Kloster Mosbach hatte. In der Mitte ist Papst Gregor II. (von 715 bis 731 Papst) abgebildet, der dem zur Rechten dargestellten heiligen Bonifatius mit der Übergabe einer Bischofsmütze die Mission in den germanischen Ländern überträgt. Der auch Apostel der Deutschen genannte Bonifatius (gest. 754) gründete unter anderem Klöster in Tauberbischofsheim sowie Amorbach und liegt im Dom zu Fulda begraben. Schöpfer des aussagekräftigen Reliefs war der Buchener Bildhauermeister Franz Josef Bernhard, der gemeinsam mit Emil Sutor auch die Christkönigsgruppe im Chor und die Marienfigur am Seitenaltar von St. Cäcilia schuf. Mehr Informationen zu den Skulpturen und Bildern im Innenraum des Sakralbaues finden sich im jüngst neu aufgelegten Kirchenführer von Otto Hitzelberger, in dem der Vorsitzende des Bauförderungsverein kenntnisreich St. Cäcilias Schätze vorstellt.

News15 Small

Dankbar für die Restaurierung der Halbplastik zeige sich Dr. Stefan Rencsik, Leiter der Seelsorgeeinheit MOSE, Otto Hitzelberger, Vorsitzender des Baufördervereins von St. Cäcilia sowie Bernd Neff, Kassierer des Vereins bei Christiane Spohn. (3.v.l.)

Juni 2020
A. Schneider, Top 100 Hundert

News15 Small

Top Beschreibung: 💯: toll gemacht, Annalena!

Unsere Auszubildende Annalena bekam für ihre herausragenden Leistungen während der Ausbildung einen Werkzeugkoffer von der #stostiftung im Wert von mehr als 1.500 Euro überreicht.

Annalena gehört damit zu den Beschreibung: 💯besten Auszubildenden in Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Unter dem Motto "Du hast es drauf – zeig's uns!" engagiert sich die gemeinnützige Sto-Stiftung bereits seit acht Jahren für Maler-Auszubildende mit sozialem oder wirtschaftlichem Förderbedarf.

Ausgestattet mit dem Koffer ist Annalena bestens für die anstehende praktische Gesellenprüfung vorbereitet.

Das finden auch Herr Baumgärtner, Kreishandwerksmeister, und Herr Windmeißer, Geschäftsführer der Kreishandwerkschaft Neckar-Odenwald- Kreis: "Junge Menschen brauchen Anerkennung für gute Leistungen! Annalena ist ein gutes Vorbild für die weiteren Auszubildenden im Neckar -Odenwald-Kreis."

Annalena, das hast du toll gemacht!Beschreibung: 👏Beschreibung: 👩🏻‍🎨 @ Mosbach In Baden, Baden-Wurttemberg, Germany

August 2017
150 Jahre Firma Spohn Malen und Strahlen

Wir hatten einen tollen Open-House-Day am 23. Juli 2017 und bedanken uns bei den vielen Besuchern, die gekommen sind.
Hier geht’s zum Jubiläumsartikel.

Open House
„Open House“ am 23. Juli 2017!
Feiern Sie mit uns gemeinsam 150 Jahre Spohn Malen & Strahlen!

News15 Small
Sven Behrendt freut sich mit Christiane Spohn (l.), Geschäftsführerin von „Spohn – Malen und Strahlen“, und BBW-Mitarbeiterin Andrea Kronawetter über seinen Führerschein.

Juni 2016 - Eine Eintrittskarte ins Arbeitsleben
Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg unterstützt Auszubildende beim Führerschein

Für Sven Behrendt ist der Führerschein mehr als nur eine Fahrerlaubnis. Denn in seinem künftigen Beruf braucht er ihn dringend. Der Mosbacher macht am Berufsbildungswerk (BBW) Mosbach-Heidelberg eine Ausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter, die er in wenigen Wochen abschließen wird. Im Job muss er sich künftig flexibel zwischen Baustellen bewegen und Material transportieren können, kaum möglich ohne Auto.

Für viele Arbeitsplätze wird ein Führerschein inzwischen vorausgesetzt. Doch nicht jeder Berufsanfänger kann sich die Ausgaben für Fahrstunden und Führerscheinprüfung leisten, die in der Regel Tausend Euro deutlich übersteigen. Daher unterstützt das BBW Sven Behrendt und drei weitere Auszubildende mit einem besonderen Förderprogramm. Auf Antrag erhalten sie aus Spendenmitteln der Trägereinrichtung Johannes-Diakonie Mosbach einen Zuschuss von bis zu 700 Euro zu den Fahrschulkosten. Dafür verpflichten sich die Auszubildenden, regelmäßig an Theorie- und Fahrstunden teilzunehmen. Außerdem bietet das BBW zusätzliche Theoriestunden an, um die Fahrschüler so gut wie möglich auf die Prüfung vorzubereiten. „Uns ist es wichtig, die Auszubildenden beim Führerschein zu unterstützen“, erklärt BBW-Leiter Manfred Weiser. „Das ist ein echter Mehrwert für deren Berufsleben.“

Bei Sven Behrendt ist diese Idee voll aufgegangen. Die verbliebenen Kosten für den Führerschein konnte er durch einen privaten Kredit decken. Im Februar hat er die Fahrprüfung bestanden. „Ich war so aufgeregt, dass ich kaum atmen konnte“, berichtet Behrendt. Trotzdem überzeugte er den Prüfer und hatte anschließend gleich doppelten Grund zur Freude. Denn dank der Fahrerlaubnis erhielt er auch einen Arbeitsvertrag bei der Mosbacher Firma „Spohn – Malen und Strahlen", wo er seit 2015 den praktischen Teil seiner Ausbildung absolviert hatte. Für Geschäftsführerin Christiane Spohn ist die bestandene Führerscheinprüfung auch das Ergebnis einer positiven persönlichen Entwicklung ihres künftigen Mitarbeiters. „Sven hat sich in seinem Praktikum als sehr zuverlässig erwiesen“, sagt sie. Und mit dem Führerschein könne er nun auch flexibel auf den Baustellen des Unternehmens eingesetzt werden, die in einem Radius von 70 Kilometern rund um Mosbach liegen.

Sven Behrendt freut sich über den gelungenen Start ins Berufsleben. Mit den Kollegen versteht er sich gut, die Arbeit macht Spaß. Von seinem Lohn möchte er zunächst den Kredit für seinen Führerschein zurückzahlen. Und das nächste Ziel steht auch schon fest. „Ein eigenes Auto.“

News14 Small
Mai 2016 - Neue Trainingsanzüge für
SV Alemannia Sattelbach 1931 e.V.

Sattelbach(AM) Die Firma Spohn Malen und Strahlen aus Mosbach hat die 1. und 2. Mannschaft des SV Sattelbach durch eine großzügige Spende mit neuen Trainingsanzügen und T-Shirts ausgestattet, mit denen unsere Mannschaften den Verein in neuem Glanz repräsentieren können. Für diese Unterstützung bedanken sich die Vorstandschaft und die Mannschaft bei Spohn Malen und Strahlen und Geschäftsführerin Christiane Spohn recht herzlich.

News13 Small
Januar 2015 - Spohn Malen & Strahlen gratuliert dem Auszubildenden Marcel Pfeil zu seiner mit Auszeichnung bestandenen Prüfung.
Hier gehts zum Zeitungsartikel.

Dezember 2014 – auch in diesem Jahr unterstützen wir zu Weihnachten soziale Zwecke wie die Initiative „Weihnachtspäckchenkonvoi – Kinder helfen Kindern“ von Round Table und Ladies Circle Deutschland sowie den ev. Kindergarten in Obrigheim. Im Herbst haben wir die Renovierungsarbeiten der neuen Räumlichkeiten des ambulanten Kinderhospizdienstes ohne Berechnung ausgeführt.

News12 Small
September 2014
Spohn Malen & Strahlen saniert das „Zelt Gottes“.
Hier gehts zum Zeitungsartikel.

News11 Small

Juli 2014 Spohn Malen & Strahlen hilft Kinderhospizdienst

Ambulanter Kinderhospiz zieht in eigene Räumlichkeiten
Nachdem der ambulante Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis e.V.in den ersten Jahren seit der Vereinsgründung im November 2011 die Räumlichkeiten der evangelischen Sozialstation Mosbach e.V. mitgenutzt hat, werden derzeit die Räume unter dem Gemeindesaal von St. Cäcilia am Franz-Roser-Platz auf Vordermann gebracht. Durch freundliches Entgegenkommen der Kirchengemeinde ist es möglich, dass der Kinderhospizdienst hier nun nicht nur ein eigenes Büro, sondern auch einen Kinderraum haben wird, der speziell für die Arbeit mit Kindern eingerichtet wird. Der große Ursularaum, den der Kinderhospiz mitnutzen darf, ist ideal für die Zusammenkünfte der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen, Vorstandssitzungen, Familiennachmittage etc. Viel Arbeit und Engagement ist nötig, dass die Räumlichkeiten, die im Oktober 2014 eingeweiht werden sollen, ansprechend und funktionell hergerichtet werden. Einen großen Beitrag leistet hier die Kirchengemeinde, aber auch viele Firmen, die den Kinderhospiz unterstützen. So hat die Firma Spohn Malen und Strahlen die Arbeitsleistung, die Flure neu zu tapezieren und zu streichen, völlig selbstverständlich gespendet. Als Frau Christiane Spohn angefragt wurde, ob sie die Arbeiten übernehme, meinte Sie: „Ich wünsche mir, dass die Kinder in hellen und freundlichen Räumen sein können. Klar mach ich das.“ Und so reagieren viele Firmen und helfen, dass die neue Heimat des ambulanten Kinderhospizes ansprechend und funktionell ausgestattet werden. Wie z.B. der Büroraum: Dieser wurde von der Joachim Gulba GmbH geplant und mit einer beachtlichen Spende bedacht. Einige andere Firmen sind derzeit noch tätig. Die notwendigen und vielseitigen Angebote für Kinder und Jugendliche können in Zukunft erweitert werden und die Räume werden eine feste Anlaufstelle für Familien mit Kindern und Jugendlichen die schwer erkrankt sind, und in Zeiten von Sterben, Tod und Trauer.

Mai 2014 - NEU – NEU – NEU – NEU – NEU
Duplexbeschichtung im Pulververfahren
Zusätzlich zu unseren Leistungen Strahlen, Verzinken und Industrie- lackieren bieten wir ab sofort Pulverbeschichtungen in allen RAL und DB-Farbtönen an! Im Duplexverfahren (Feuerverzinkung incl. Pulverbeschichtung) sind alle Stahlteile optimal gegen Korrosion geschützt und sehen zudem super aus! Wir beraten Sie gerne!

Dezember 2013 – Spenden statt Schenken – Zu Weihnachten erhält der Ev. Kindergarten in Obrigheim eine Spende zur Verwendung in Spielgeräte und Gruppenausstattung.

News10 Small

September 2013 Wir sind sehr stolz! Wir dürfen die Fassade des wohl bekanntesten und berühmtesten denkmalgeschützten Fachwerkhauses Süddeutschlands (eine Aufgabe der Superlative) sanieren! Bereits das vierte mal in Folge (1969, 1982, 1997 und jetzt) wurde unsere Firma mit der ehrenvollen Aufgabe vertraut, diese wunderschöne Fassade zu restaurieren. Wir bedanken uns bei Bauherr, Architekt, Hausverwaltung und Denkmalamt für das Vertrauen in unser Team!

News09 Small
Juni 2013 Wir haben eine neue Hebebühne gekauft, damit wir weiterhin und noch flexibler für unsere Kunden im Einsatz sein können. Wir sind auf unser neues Gerät sehr stolz, auch im Hinblick darauf, unseren Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz zur Verfügung stellen zu können!

März 2013 Spohn Malen & Strahlen inseriert in den „schlauen Hand­werkerseiten” und unterstützt mit dem Eintrag das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönebach. Eine gute Sache!

Dezember 2012 Weihnachten wurde die Kindertagesstätte Spielwiese e.V. Mosbach mit einer Spende der Firma Spohn Malen & Strahlen in ihrer wertvollen Arbeit unterstützt.

Januar 2012 Farbenfrohe Neujahrsgrüße – Mein Team und ich stehen Ihnen weiterhin als starker und kompetenter Partner in allen Fragen rund um Malen & Strahlen zur Seite. Unser Ziel ist es, Sie auch in diesem Jahr mit unserer Qualität, Zuverlässigkeit und Erfahrung zu begeistern.

Dezember 2011 Auch zu Weihnachten 2011 unterstützt die Firma Spohn Malen & Strahlen soziale Projekte. Christiane Spohn übergab dem Tierheim in Dallau eine Spende zugunsten eines Umbaus. Desweiteren wurde die Landesliga-Mannschaft des Mosbacher Fußballvereins (MFV) erneut mit Trainingsanzügen ausgestattet.

September 2011 Zur künstlerischen Gestaltung der Außenfassade der Müller-Guttenbrunn-Schule in Mosbach durch die Schüler, hat die Firma Spohn Malen & Strahlen Material im Wert von 1000 EUR gespendet und unterstützt somit weiterhin soziale Projekte in der Region.

News07 Small
21. Juli 2010
Ein Jubiläum der besonderen Art gefeiert

Firma Spohn Malen & Strahlen weihte neues Verwaltungsgebäude ein – Mittelständischer Betrieb in der fünften Generation

Mosbach. (cka) Firmenchefin Christiane Spohn war überwältigt und fühlte sich geehrt von der riesengroßen Resonanz, die eine Vielzahl von Gästen ihr mit ihrem Kommen in den Mosbacher Eisweiher zur Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes entgegenbrachten. Darüber hinaus feierte der Malerbetrieb Spohn unter dem erklärungsbedürftigen und nur Insidern verständlichen Motto „125 + 15 = 2010“ respektive „128 + 15 = Herkunft mit Zukunft“ ein „Jubiläum der besonderen Art.“ Des Rätsels Lösung für die ungewöhnliche Rechenaufgabe, führte Christiane Spohn in ihrer Festrede aus, stecke in für die Firma wichtigen (Jahres-)Zahlen. 1867 gründete ihr Ururgroßvater, Malermeister Melchior Spohn, einen Malerbetrieb. Nach 128 Jahren Firmengeschichte ging 1995 das Unternehmen mit der Herauslösung der Firma Spohn Malen & Strahlen aus der bestehenden Firma Spohn Maler & Stuckateurbetrieb in eine eigenständige vierte Generation über.
Nun in fünfter Generation verbinde seit 15 Jahren der mittelständische Betrieb seine Tradition mit frischem Denken und innovativen Ideen.
„Eine Kombination, die uns auszeichnet und stolz macht.“ Sehr stolz sei man natürlich auch auf das neue, 2010 fertig gestellte Bürogebäude, welches den Erfolg des Unternehmens visualisiere.
Christiane Spohn bedankte sich besonders bei allen Mitarbeitern, bei allen am Verwaltungsneubau und der Modernisierung des alten Büros beteiligten Handwerksfirmen für den reibungslosen Einsatz sowie beim Architektenbüro Haberkorn für die Planung und Bauleitung.
Christiane Spohn schloss ihre Ansprache mit den Worten ab: „Ich freue mich, dass alles so schön geworden ist und bin sehr stolz darauf.“ Grußworte sprachen Mosbachs Oberbürgermeister Michael Jann, Dr. Wolfgang Setzler, Neues Forum Baumanagement, Baden-Baden, Manfred Banschbach, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Neckar-Odenwald-Kreis, und Spohn-Mitarbeiter Udo Putze. Oberbürgermeister Michaeln Jann überbrachte seine persönlichen Glückwünsche, aber auch die des Gemeinderates und der Großen Kreisstadt Mosbach.
Es zeuge von hoher unternehmerischer Qualität und Innovation, wenn ungeachtet wechselnder Marktsituationen ein Unternehmen seine Marktsegmente und Marktanteile stetig ausbauen könne und heute zu den führenden in der Branche in der Region gehöre.
Christiane Spohn habe es verstanden, nach dem frühen Tod ihres Vaters Berthold Spohn, getreu dem Motto „Herkunft mit Zukunft“ aus dem reichhaltigen Schatz des Familienunternehmens, „aus Erfahrung, Tradition, Geschick, Können, Wissen und vielem mehr“ zu schöpfen. Sie habe die Firma konstant und mit eigener Handschrift versehen weitergeführt.
Mit dem neuen Verwaltungsgebäude passe sich das Firmengelände dem Gesamt-Erscheinungsbild von Spohn Malen & Strahlen an. „Ein Vorzeigebetrieb im Mosbacher Gewerbegebiet am Eisweiher“, so Oberbürgermeister Michael Jann würdigend. Dr. Setzler betitelte in Anspielung auf das Spohn-Logo seine Rede, in der er eine alphabetische Namensanalyse durchführte, mit „Farbige Hände – gestaltende Hände, Farbe mal ganz spo(h)ntan“. Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Manfred Banschbach, ging auf die Höhen und Tiefen in der langen Geschichte des Handwerksbetriebes ein und lobte die Firma Spohn als vorbildlichen Betrieb, der viele junge Menschen zu qualifizierten und vielseitigen Facharbeitern ausbilde.
Udo Putze als „Stimme der Angestellten“ fand nur Worte des Dankes und der Anerkennung. Chefin Christiane Spohn hätte auch während der stressigen Bauzeit ihr wichtigstes Kapital nie aus den Augen gelassen oder vernachlässigt: die Mitarbeiter.

News08 Small
Firma Spohn feiert in Mosbach ein besonderes Jubiläum
Den gesamten Artikel vom 16. Juli 2010 finden Sie hier.

Weihnachten 2009 unterstützt die Firma Spohn Malen & Strahlen die Stiftung DIANINO – Kindern mit Diabetes eine Zukunft geben – mit einer Spende.

News06 Small
Gesellenfreisprechungsfeier 2009 mit Auszeichnung der Prüfungsbesten

Mai 2009 wurde die Firma Spohn Malen & Strahlen in den bundes- weiten Zusammenschluss leistungsfähiger Malerbetriebe „Neues Forum Baumanagement e.V. – Farbe Gestaltung Bautenschutz“ aufgenommen.

Weihnachten 2008
Fa. Spohn Malen & Strahlen unterstützt zu Weihnachten 2008 das Nationale Serviceprojekt von Ladies´Circle Deutschland, das Waldpiratencamp in Heidelberg (ein Camp der dt. Kinderkrebshilfe) mit einer Spende.

Wir haben unsere Leistungen für Sie erweitert!
Ab sofort führen wir auch für Sie aus:

  • Stuckateurarbeiten innen und außen
  • Trockenbauarbeiten

News04 Small
Spohn Malen & Strahlen sponsert Aufwärmpullis
für die Mannschaft des MFV

News01 Small
Stiftung der Friedhofsglocke

News02 Small
Gesellenfreisprechungsfeier mit Auszeichnung der Prüfungsbesten

News03 Small
Ehrungen bei der Weihnachtfeier

News05 Small
Spohn Malen & Strahlen sponsert Aufwärmpullis für die Mannschaft des SV Großeicholzheim.